Wer erkrankt an axSpA?1

An der axSpA kann jeder erkranken. Konkrete Zahlen liegen für Österreich nicht vor, die relative Zahl der Betroffenen dürfte mit 0,8% der österreichischen Bevölkerung ähnlich der angenommenen Prävalenz für Deutschland sein. In Österreich sind daher ca. 70.000 Personen betroffen. Meist treten die ersten Symptome der Erkrankung zwischen dem 15. und 40. Lebensjahr auf, wobei Frauen wie auch Männer betroffen sein können.

Wie entsteht die axSpA?

Die Ursachen des M. Bechterew sind noch weitgehend ungeklärt. Man weiß aber mittlerweile, dass eine Fehlsteuerung des Immunsystems die chronischen Entzündungen vor allem in den Gelenken der Wirbelsäule hervorruft. Warum speziell die Wirbelsäule betroffen ist, liegt ebenfalls noch im Dunkeln.

Nahaufnahme eines DNA-Strangs

Hier finden Sie Fachärztinnen und Fachärzte in Ihrer Umgebung

Sie leiden unter Gelenkschmerzen, insbesondere in der Nacht oder in einer Ruhephase? Lassen Sie sich von Rheuma-Experten in Ihrer Umgebung beraten und behandeln.

Hier finden Sie Fachärzte in Ihrer Umgebung. Eine Karte mit Standorten

Checken Sie hier Ihre Symptome!

Kostenloser Rheuma-Test -  es sind nur 3 Schritte nötig.

Teaserbild Service Docfinder

Quellen:

  1. ASPAT (Austrian Spondyloarthritis Task Force). Leitfaden Axiale Spondyloarthritis: https://www.rheumatologie.at/aerzte/leitlinien/, zuletzt aufgerufen am 03.11.2023

Lorem Ipsum

Quisque velit nisi, pretium ut lacinia in, elementum id enim. Curabitur non nulla sit amet nisl tempus convallis quis ac lectus. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Quisque velit nisi, pretium ut lacinia in, elementum id enim. Vestibulum ac diam sit amet quam vehicula elementum sed sit amet dui. Mauris blandit aliquet elit, eget tincidunt nibh pulvinar a. Curabitur non nulla sit amet nisl tempus convallis quis ac lectus. Curabitur aliquet quam id dui posuere blandit. Donec rutrum congue leo eget malesuada. Curabitur arcu erat, accumsan id imperdiet et, porttitor at sem.